Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

Webnews



http://myblog.de/links.rechts

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Der Ausrutscher

Ich weiß nicht ob ich wütend oder enttäuscht sein soll. Ein bis jetzt netter Bekannter, mit dem ich vor einiger Zeit eine, naja, sagen wir Affaire, hatte, bezeichnet das Ganze als einen Ausrutscher. Er hält es auch für angebracht, pikante Details zu erzählen, und diese total zu verdrehen. Er hat anscheinend vergessen dass nicht er mich "sitzengelassen hat" sondern ich ihn.

Doch warum rege ich mich darüber auf? Müsste es mir nicht eigentlich völlig egal sein was dieser (pardon) Idiot über mich erzählt? Der Grund dafür ist wahrscheinlich, weil ich ihn nicht als einen "Ausrutscher" betrachte. Ich gehe sogar so weit zu sagen, dass ich ihn damals sehr gern hatte..

 Ansonsten habe ich heute nur noch erfahren, dass mein Ex- und bester Freund nicht davon lassen kann, sein Singleleben zu "genießen". Er vögelt was das Zeug hält. Komisch, dass mich das eifersüchtig macht..

6.8.07 20:48


Nobody's perfect!

Nachdem ich meinen Freund mit meinem Ex- und besten Freund betrogen habe, könnte man mich eigentlich als egoistisches Arschloch bezeichnen.
Und da mir plötzlich flüchtige Bekannte Dinge wie: „Oder hast schon wieder einen neuen Freund?“ an den Kopf werfen, beginne ich ernsthaft an mir zu zweifeln.
Habe ich wirklich so einen Ruf?
Ich möchte mich ja nicht verteidigen, aber warum sollte ich mich allein zuhause verkriechen, vielleicht vor dem Fernseher sitzen, während meine achso nette bessere Hälfte sich auf der anderen Seite des Landes mit seiner ehemals großen Liebe herumtreibt und seine einzige Nachricht lautet: „Mein Akku ist leer, ich kann dich also leider nicht anrufen.“ ?
Aber ich gebe es ja zu. Mein großes Problem ist: Ich weiß nicht was ich will und kann mich nie entscheiden.
Am Anfang einer Beziehung geht es meistens noch gut, doch nach spätestens zwei Monaten verliebe ich mich Hals über Kopf in jemand anderen, vorzugsweise meinen oben erwähnten Exfreund. Sobald dann die Beziehung beendet ist, bereue ich meine Entscheidung und bekomme nächtelange Heulkrämpfe. Falls die Beziehung dann doch noch zu retten ist (was ziemlich selten vorkommt), fängt die ganze Geschichte von vorne an.
Wenn nicht, dauert es ca. ein halbes Jahr davon loszukommen.
Dass meine beste Freundin über mich und meinen Exfreund sagt, wenn wir miteinander reden kommt es ihr vor als ob uns ein Lichtschein umgäbe, so vertraut wären wir miteinander, macht die ganze Sache natürlich nicht leichter.
Mittlerweile habe ich mich an meine Stimmungsschwankungen gewöhnt. Einen guten Eindruck macht das vielleicht nicht, doch was soll man machen. Nobody’s perfect!
5.8.07 20:36





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung